Büezer und KMU Partei


Eine Partei für Arbeiter und Familien!



BKP - Soziales
❰ Zurück

Soziales



In der Schweiz gibt es im Moment ein ineffizientes Sozialsystem. Das System der Sozialversicherung ist kompliziert, teuer und bürokratisch und durch Höchstbeitragsgrundlage werden die besser Verdienenden von der Pflicht entbunden, einen entsprechend grösseren Teil zum Sozialsystem beitragen. Ausserdem befinden sich die Sozialversicherungsträger in permanenter finanzieller Not.

AHV

Die älteren Teile der Bevölkerung werden im Stich gelassen. Im Alter muss man die benötigte Sicherheit und Versorgung haben. Der Staat muss hierfür genügend qualitative Altersheime und Pflegeheime zur Verfügung stellen, zusammen mit der Privatwirtschaft. Dort soll den Menschen eine würdevolle Existenz ermöglicht werden. Um all dies zu ermöglichen, ist auch eine entsprechende Finanzierung notwendig.

IV

Die Leistungen der IV haben in den letzten Jahren beständig abgenommen. Dies liegt zu grossen Teilen daran, dass dieser zunehmend die finanziellen Mittel fehlen. Dadurch müssen viele auf die IV angewiesene Bewohner der Schweiz leiden.

(Beitrag zu IV Lehren von Dä Büezer)

Die Bürokratie in der IV ist extrem und muss heruntergebrochen werden.

ALV

(In Bearbeitung)

Versicherungen allgemein (EO)

(In Bearbeitung)

Wohnraum

Der Wohnraum in der Schweiz verändert sich immer mehr zum schlechten. Früher war es noch möglich ein eigenes Haus zu besitzen und sich an einem schönen Plätzchen einzumieten. Heutzutage ist es sogar günstiger sich einzumieten, als ein Haus zu besitzen.

Hässliche Wohngebäude werden häufig auch in traditionellen Dörfern mit Flachdächern gebaut und von Architekten die nichts über Praktikabilität und Haltbarkeit gelernt haben verherrlicht. Die Blöcke werden meistens überhaupt nicht haltbar gebaut und verschanden die dörfliche Landschaft. In den Städten widerum kann man natürlich das Landschaftsbild nicht mehr retten.

Es muss der Bevölkerung ermöglicht werden ein Dach über dem Kopf zu haben, ohne sich dumm und dämlich zahlen zu müssen und sich die Schikane von Vermietern gefallen lassen.

Kleinvermieter

(In Bearbeitung)

Grossvermieter

Mieter müssen stärker beschützt werden. Häufig werden Mieter gezwungen, die Kosten von Schimmel und Schaden zu tragen, obwohl sie gar nicht daran Schuld sind. Oder es werden solche Sachen wie Schimmel einfach ignoriert. Bewohner werden manchmal ohne guten Grund vertrieben, schikaniert oder es folgt eine drastische Mieterhöhung. Viele Wohnungen werden aufgekauft und die Preise rundum in die Höhe geschossen, damit nur noch die Superreichen dort wohnen könnten. Somit stehen viele Wohnungen leer und unbewohnt.

Parole: “Sozialleistungen in Notsituationen sind unantastbares Menschenrecht!”